AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen
I.
Für Verträge zwischen dem Anbieter und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.
II. Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der Ausbildungsverträge /Verträge nicht seiner gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt.


§ 2 Leistungsbeschreibung
Das Angebot auf der Homepage des Anbieters stellt lediglich eine sog. - Invitatio ad offerendum- eine Aufforderung zur Angebotsabgabe- dar und noch kein wirksames Vertragsangebot. Nach Ausfüllen der Anmeldung können Sie diese per Post direkt an den Anbieter schicken. Diese Anmeldung stellt das Angebot dar. Sie erhalten dann eine Zugangsbestätigung.


§ 3 Kinder unter 16 Jahren
Kinder unter 16 Jahren können nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder mit deren schriftlicher Zustimmung einen Kurs belegen.


§ 4 Dauer der Angebote
Die Dauer einer Trainingseinheit, einer Behandlung, einer Ausbildung oder eines Seminars ist der Ausschreibung auf der Homepage zu entnehmen.


§ 5 Vertragsschluss/ Anmeldebedingungen
I. Ihre Anmeldung ist verbindlich.
II. Der Anbieter behält sich das Recht vor, die Teilnahmebestätigung einseitig zu widerrufen und die Veranstaltung abzusagen. In diesem Fall wird das von Ihnen gezahlte Honorar erstattet. Dies gilt nicht, soweit der Termin wegen Ausfall des Kursleiters oder bei sonstigen unvorhergesehenen Ereignissen abgesagt wurde.
Dies gilt auch nicht, wenn vier Wochen vor einer Veranstaltung die erforderliche Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wurde.
In diesen beiden Fällen wird möglichst zeitnah ein Ersatztermin für die Veranstaltung mitgeteilt.
III. Der Vertragsschluss ist ausschließlich in deutscher Sprache möglich.
IV. Die von Individuelle F(a)elle vermittelten Inhalte dürfen nur nach Absprache mit Jennifer Gutmann für Presse - und TV-Berichte sowie Buchveröffentlichungen verwendet werden.


§6 Unkosten und Preise

Die für den Kunden entstehenden Unkosten und Preise für die einzelnen Angebote sind der Ausschreibung auf der Homepage zu entnehmen.


§ 7 Fälligkeit von Gebühren & Preisen
I. Die Gebühren von Kursen werden in Rechnung gestellt und sind spätestens 10 Tage nach Erhalt der Rechnung per Überweisung fällig.

Ia. Die Gebühren für Gruppen werden per Stempelkarte oder Barzahlung im Anschluss an jede Gruppe bezahlt.

III. Die Startgebühr der Ausbildungen ist innerhalb von 14 Tagen nach Anmeldung auf unser Konto zu überweisen.

IV. Der Restbetrag ist fällig wie im Ausbildungsvertrag schriftlich vereinbart, dies gilt auch für Ratenzahlung.

V. Sollte der Restbetrag nicht wie vereinbart auf unser Konto eingegangen sein, geben wir Ihren Platz 10 Tage nach Fälligkeit wieder frei. Einen Anspruch auf Rückerstattung der Startgebühr haben Sie in diesem Fall nicht.

VI. Bei kurzfristigen Buchungen kurz vor dem jeweiligen Termin sie die Gebühren spätestens bar vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung zu zahlen.

VII. Alle Preise, die auf der Homepage angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer. Änderungen bleiben vorbehalten.


§ 8 Widerrufsbelehrung
Ihre Vertragserklärung können Sie innerhalb von zwei Wochen ohne Angaben von Gründen, jedoch nur in Textform widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Individuelle F(a)elle
Landwehr 28
31188 Grasdorf

oder

info@individuelle-faelle.de

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Anbieter mit der Ausführung der Leistungen mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben.Als Beginn gilt die Teilnahme an einer Veranstaltung.Ende der Widerrufsbelehrung.


§ 9 Stornierung/ Kündigungen
Mit Abgabe der Anmeldung für Dienste der Firma Individuelle F(a)elle an die Verantwortlichen, sind die Teilnahme und die Bezahlung der Schulungsgebühr verbindlich. Stornierungen/ Kündigungen müssen stets schriftlich (Mail/Post) erfolgen.Ausbildungen und Seminare:I. Die Startgebühr der Ausbildung ist innerhalb von 14 Tagen nach schriftlicher Anmeldung auf unser Konto zu überweisen.

II. Die Startgebühr ist eine Anmeldegebühr, mit deren Überweisung Ihnen Ihr Platz sicher ist. Sie ist ein Teil der Gesamtausbildungsgebühr. Die sich zusammen setzt aus Startgebühr, Rest- oder Ausbildungsgebühr und Prüfungsgebühr.

III. Sollten Sie innerhalb der angegebenen Frist Widerruf einlegen und vom Vertrag zurück treten, werden Ihnen alle bis dahin bezahlten Kosten zurück erstattet.

IV. Kündigen oder Stornieren Sie Ihren Vertrag nach der Widerrufsfrist, behält Individuelle F(a)elle die Startgebühr in jedem Fall, egal aus welchem Grund oder zu welchem Zeitpunkt Sie kündigen/stornieren, ein. Wenn Sie sich aber wieder für eine Ausbildung zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden, schreiben wir Ihnen dann 50% der Startgebühr gut. Eine Auszahlung dieser 50% ist in keinem Fall möglich.

V. Bei Kündigung/ Stornierung bis 4 Wochen vor Beginn der gebuchten Dienstleistung, erhält der Teilnehmer alle bis dahin überwiesenen Gebühren mit Ausnahme der Startgebühr zurück.

Bei Kündigung/ Stornierungen bis zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung behält Individuelle F(a)elle die Startgebühr ein und es werden 50% der vereinbarten Restgebühr erhoben.

Bei Kündigung/ Stornierungen innerhalb der 2 Wochen vor Beginn der Veranstaltung erhebt Individuelle F(a)elle die Gesamtausbildungsgebühr.

Eine Zahlung von 50 bzw. 100 % der Restgebühr entfällt, wenn vom Stornierenden ein Ersatzteilnehmer für die jeweilige Veranstaltung gestellt wird.Bei Nichterscheinen oder nicht fristgerechter Absage, wird der volle Gebührensatz berechnet.Kurse/ Gruppen:Bei Abmeldung bis 1o Tage vor Beginn der gebuchten Dienstleistung, kann der Teilnehmer kostenfrei stornieren.

Bei Stornierung bis sieben Tage vor Beginn der Veranstaltung werden 50% der vereinbarten Gebühr erhoben und bei Stornierung innerhalb der sieben Tage vor Beginn der Veranstaltung sind 100% der Gebühr zu bezahlen.

Eine Zahlung von 50 bzw. 100% der Gebühr entfällt, wenn vom Stornierenden ein Ersatzteilnehmer für die Veranstaltung gestellt wird.

Osteopathische/ Physiotherapeutische Behandlungen, Beratungsgespräche und Einzeltrainings:

Die Verschiebung oder Absage einer vereinbarten Dienstleistung muss mindestens 12 Stunden vorher durch den Kunden / die Kundin stattfinden. Passiert dies nicht, wird die Dienstleistung mit 50% der Kosten berechnet. Dies gilt nicht, wenn ein Ersatztermin vereinbart wird. Erfolgt dies verspätet oder gar nicht, muss die Einzelstunde voll berechnet werden.

Wird eine Einzelstunde zum 3. Mal abgesagt, muss die Stunde voll berechnet werden.


§ 10 Urheberrechtsschutz
Ob auf Individuelle F(a)elle Veranstaltungen foto- oder videografiert werden darf, ist mit der Seminar- und Ausbildungsleiterin vor Ort oder vorab zu klären. Diese Ausnahmen müssen direkt vor Ort im Einzelfall durch Individuelle F(a)elle (Seminar- und Ausbildungsleiterin) ausdrücklich genehmigt werden.

Individuelle F(a)elle haftet nicht, falls bei Zuwiderhandlung gegen das Verbot Verletzungen von Urheberrechten, insbesondere auch Verletzungen von Persönlichkeitsrechten entstehen. Der Zuwiderhandelnde ist hier selbst verantwortlich. Der Haftungsausschluss bezieht sich nicht auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz.

Das Urheberrecht an, bei Veranstaltungen der Firma Individuelle F(a)elle, verteilten Unterlagen und Dokumentationen liegt ausschließlich bei der Firma Individuelle F(a)elle. Ausnahmen sind als solche gekennzeichnet. Eine Veröffentlichung oder Weitergabe an Dritte bedarf der Zustimmung der Firma Individuelle F(a)elle.

Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass im Rahmen des mit ihm abgeschlossenen Vertrages Daten über seine Person gespeichert, geändert und/oder gelöscht werden. Diese Daten werden gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzes behandelt.


§11 Fotographien und Videosequenzen durch Individuelle F(a)elle
Die Firma Individuelle F(a)elle darf Fotographien und Videosequenzen, welche während ihren Veranstaltungen/ Angebote aufgenommen worden sind, benutzen. Veröffentlichungen sind möglich auf der Homepage der Firma Individuelle F(a)elle oder Facebook. Wird dies von einem Kunden nicht gewünscht, ist dies ausdrücklich und schriftlich (Mail/Post) der Firma Individuelle F(a)elle VOR Beginn der Dienstleistung mitzuteilen oder unter Vermerke auf diesen AGB zu notieren.


§ 12 Gewährleistung/ Haftung
Es wird bei Ausbildungen/ Seminaren/ Workshops grundsätzlich davon ausgegangen, dass Sie keinen verhaltensauffälligen Hund mitbringen.
Sollte während der Veranstaltung erkannt werden, dass ein Hund erhebliche Verhaltensauffälligkeiten zeigt, die den sicheren Ablauf der Veranstaltung gefährden und/ oder den Hund zu sehr belasten, die Trainingsübungen zu absolvieren, behält sich Individuelle F(a)elle vor, den Hund aus Sicherheits- und/ oder Tierschutzgründen von der Veranstaltung auszuschließen.
Ausnahme: Hundeseminare zu Spezialthemen (insbesondere Aggression, unsicherer Hund).
Sollten Sie hinsichtlich des Verhaltens Ihres Hundes unsicher sein, legen Sie Ihrer Anmeldung bitte ein Beiblatt bei, in dem Sie die Schwierigkeiten mit Ihrem Hund schildern oder nehmen Sie vorab direkt mit Individuelle F(a)elle Kontakt auf.

Sie versichern mit Ihrer Anmeldung, dass Ihr auf das Veranstaltungsgelände verbrachter und angemeldeter Hund gesund, vollständig geimpft (insbesondere gültige Tollwutimpfung oder Titernachweis) und haftpflichtversichert ist.
Den Impfpass oder den Nachweis über einen ausreichenden Titer und den Nachweis über eine gültige Versicherung bringen Sie bitte am Veranstaltungstag mit - ohne deren Vorlage ist eine Teilnahme nicht möglich!

Sollte während der Veranstaltung erkannt werden, dass ein Hund erkrankt ist bzw. psychisch und/ oder physisch nicht in der Lage ist, die Trainingsübungen zu absolvieren, behält sich Individuelle F(a)elle vor, den Hund aus Tierschutzgründen von der Veranstaltung auszuschließen.
Läufige Hündinnen dürfen nach Absprache mit Individuelle F(a)elle grundsätzlich teilnehmen.

Den Anweisungen des Veranstalters und seiner Hilfspersonen sowie der Seminarleiterin ist Folge zu leisten.

Die gemeindlichen Besonderheiten, z. B. Leinenzwang, Kotentfernung sind zu beachten.

Der/Die Teilnehmer/in haftet für die von sich und seinem/ihrem Hund verursachten Schäden. Dies gilt auch für mitgebrachte (Kunden)hunde. Begleitpersonen sind über diesen Sachverhalt durch den/die Kund/in der Firma Individuelle F(a)elle in Kenntnis zu setzen. Die Teilnahme oder der Besuch sämtlicher angebotenen Dienste der Firma Individuelle F(a)elle erfolgen auf eigenes Risiko.

Schadenersatzansprüche - gleich aus welchem Rechtsgrund - gegenüber der Firma Individuelle F(a)elle bestehen nicht. Dieser Haftungsausschluß gilt nicht in Fällen grober Fahrlässigkeit oder des Vorsatzes des Kursleiters.

Der Veranstalter übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit der innerhalb der Veranstaltung vermittelten Kenntnisse, versichert jedoch diese nach bestem Wissen und Gewissen zu vermitteln.

Soweit der Kunde durch den Trainer aufgefordert wird, seinen Hund von der Leine zu lösen, übernimmt der Kunde allein die Verantwortung hierfür. Der Kunde kennt die örtlichen Gegebenheiten und wurde auf stets befahrene Straßen ausdrücklich aufmerksam gemacht.

Der Trainer ist berechtigt, bei Nichtverträglichkeit einzelner Hunde untereinander, dem Kunden eine neue Gruppe zuzuweisen.

Der Trainer übernimmt keine Garantie für das Erreichen des Ausbildungszieles. Die Ausbildung wird sich an den jeweiligen Bedürfnissen des Kunden und den Möglichkeiten des Hundes nach seiner Rasse, seinem Alter, seinem Geschlecht und seinen körperlichen Voraussetzungen orientieren.

Der Kunde wurde ausführlich darüber belehrt, dass die durch Individuelle F(a)elle gelehrten Ausbildungsmethoden nur bei konsequenter Umsetzung auch außerhalb der Unterrichtsstunden Erfolg haben.


§ 13 Gerichtsstandsvereinbarung
Gerichtsstand für alle aus den Trainings/Ausbildungen/ Veranstaltungen folgenden Rechtsstreitigkeiten ist Amtsgericht Hildesheim, sofern der Kunde Unternehmer ist.


§ 14 Salvatorische Klausel
Für den Fall der Unwirksamkeit einzelner Klauseln soll der darüber hinausgehende Vertrag wirksam bleiben.