Helfende Hunde

Therapiehundeteamausbildung


Dieses Angebot ist eine umfangreiche Fort-, Weiter- und Ausbildung im Bereich Bürohund, Besucherhund & Therapiehund. Bitte beachten Sie die Voraussetzungen, um an den jeweiligen Angeboten teilnehmen zu können.

Dass Hunde eine positive Wirkung auf Menschen haben, ist mittlerweile vielen bekannt. Sie regulieren, beruhigen, bauen Brücken, sind Eisbrecher, Freunde, Familienmitglieder und so viel mehr.

Boris M. Levinson, ein amerikanischer Kinderpsychiater, entdeckte um 1960er Jahre zufällig, die besondere Wirkung, die sein Golden Retriever Jingles auf ein Kind hatte, welches mit ihm selbst nicht sprechen wollte, aber sehr wohl mit Jingles.

Jingles war Eisbrecher und Brückenbauer und die Therapie konnte weiter gehen.

Auch heute findet man immer mehr Hunde in psychiatrischen Einrichtungen, in Schulen, in Kindergärten, in Altenheimen, sogar in Sterbehospizen und Justizvollzugsanstalten.

Im Büro und somit dem normalen Arbeitalltag ist mittlerweile nachgewiesen, dass sie das weit verbreitete Burnout-Syndrom verhindern können, die Stimmung auf der Arbeit ist besser, man hat mehr zu Lachen, man kommt schneller ins Gespräch und das Arbeiten macht einfach mehr Spaß. Somit erlauben immer mehr Arbeitgeber, dass Hunde mitgebracht werden dürfen.

Egal, ob Sie ehrenamtlich Seniorenheime, Kindergärten etc. besuchen, Ihren Hund zur Arbeit mitnehmen möchten oder als ausgebildeter Therapiehundeführer Ihren Hund innerhalb Ihres Berufes einsetzen möchten, um aktiv an Verbesserungen mitzuwirken, es gibt einiges, was ein Hund und auch ein Halter, können muss, damit das "Projekt Hund" auch für alle Beteiligten einen positiven Wirkeffekt hat.

Das und vieles mehr können unsere Hunde lernen.


Und dabei, dass Sie dies lernen können, möchten wir Ihnen gerne behilflich sein. Wir, das ist ein Team bestehend aus Hundetrainerinnen, Sozialpädagogen, Osteopathen, Tierarzthelferinnen, Krankenschwestern und Tierpsychologinnen.

Wir bieten eine hochwertige und qualifizierte Aus- bzw. Fortbildung für Menschen und Hunde an.

Unsere Ausbildung besteht aus einem Teamtest, einem Bürohundkurs und den zwei Wahl-Modulen: Besucher-/ und Schulhund und Therapiehund.

Der Teamtest ist Grundvoraussetzung für alle drei Module.

Der Bürohundekurs ist Voraussetzung für die Teilnahme an allen Modulen, denn er ist unser Fundament. Hier pauken wir nochmal die perfekte Leinenführigkeit, sichere Grundkommandos und ein Warte auch unter stärkster Ablenkung.

Im Modul Besucher- und Schulhund kann jeder mitmachen, unabhängig von seiner/ ihrer eigenen Berufsausbildung, Sie müssen nicht in einem sozialen, pädagogischen oder therapeutischen Beruf tätig sein, es ist aber die Voraussetzung für das Modul Therapiehund. Wenn Sie also eine Therapiehundausbildung machen möchten, ist es zwingend erforderlich am Schulhundmodul teilzunehmen und es zu bestehen. Hier gibt es Ideen rund um den Einsatz mit Hund, hier werden Dinge mit dem Hund geübt, die Ihre Ideen umsetzbar machen und es gibt für Sie theoretischen Input rund um dieses Thema.

Wer das Modul Besucher- und Schulhund erfolgreich absolviert hat, kann das Modul Therapiehund besuchen. Grundvoraussetzung, um hier an der Abschlussprüfung teilnehmen zu können ist, dass Sie selbst eine therapeutische, pädagogische oder soziale Ausbildung absolviert haben oder dabei sind, denn Therapiehund kann nur ein Hund werden, dessen Mensch eine Ausbildung in den genannten Bereichen hat. Der Unterricht richtet sich hier nach den jeweiligen Berufsfeldern, Sie lernen Konzepte zu erstellen und wie man sich an diese hält und später reflektiert, Sie bekommen viel theoretischen Input rund um dieses Thema und Ihr Hund lernt sich in verschiedenen, schwierigen Situationen richtig zu verhalten, Sie lernen ihn einzuschätzen und für Ihre Ideen trainieren wir die Umsetzbarkeit mit Hund.

Sie sehen, diese Aus- und Fortbildung bietet vielfältige Möglichkeiten für Privatpersonen, Berufstätige, die Ihren Hund in der Arbeit einsetzen möchten, erkrankte und gehandicapte Personen oder Privatpersonen.

Sie finden das interessant?

Ein Klick auf die unten zu finden Bilder oder auf MEHR INFOS... sowie auf die weiteren Buttons unter HELFENDE HUNDE, verrät Ihnen genau, wann etwas stattfindet, was es kostet, wie Sie buchen können.

Gerne können Sie uns aber vorab schon kontaktieren, wenn Sie nähere Angaben brauchen.

TEAMTEST

Grundvoraussetzung um an diesem Ausbildungsgang teilnehmen zu können, ist eine positive Bewertung, die auf Grund unseres Teamtest erfolgen kann. Mehr Infos...

BÜROHUND

Professioneller Begleiter im Büro. Sein Job: Gute Laune verbreiten, kleine Jobs erledigen, Gesundheitsförderung. Mehr Infos...

BESUCHERHUND

Ein Schulhund ist ein speziell geprüfter Hund, der von ehrenamtlich arbeitenden Personen oder Lehrern eingesetzt wird, um Kindern Erfahrungen im Umgang mit Hunden zu ermöglichen. Mehr Infos...

THERAPIEHUND

Ein Therapiehund ist ein Haushund, der gezielt in einer tiergestützten medizinischen Behandlung eingesetzt wird. Mehr Infos...