Homöopathie

Homöopathische Anamnese


Die Homöopathie wird auch als Reiz- oder Regulationstherapie bezeichnet.

Der Tierhomöopath versucht durch ein passendes homöopathisches Arzneimittel einen Impuls zu setzten, der die Lebenskraft wieder ins Gleichgewicht bringt, um dadurch die Krankheit mit all ihren Symptomen zu kurieren.

In der Homöopathie versteht man Symptome als Hinweise, die Aufschluss auf die dahinterstehende Störung geben. Man könnte es auch so beschreiben:

Symptome sind wie die kleinen Warnlämpchen in Ihrem Auto, die Sie darüber informieren wollen, dass z. B. am Motor etwas nicht stimmt. Für Sie ist völlig klar, dass es Ihnen nichts bringt, wenn Sie die Warnlampe ausschalten. Sie würden den Motor checken lassen. Die Warnlampen sind die Symptome, die uns unser Körper zeigt und in der Homöopathie kuriert man auch nicht die Symptome sondern schaut nach der Ursache. Es gilt zu ergründen was das ursächliche Problem ist und dieses dann zu behandeln. Oder mit einem anderen Bild gesprochen, geht es darum, den Nährboden, (also die Konstitution des Tieres), in sein Gleichgewicht zu bringen, so dass er für Unkraut, (nämlich die Krankheit) uninteressant wird. Das funktioniert sowohl im Bereich von körperlichen Problemen, als auch im Bereich von Verhaltensproblemen.
Um eine gute homöopathische Anamnese und damit das richtige Mittel zu finden, benötige ich IHRE gute Auffassungsgabe. Wenn Sie sich also einen Termin geben lassen, beobachten Sie Ihren Hund bis dahin ganz genau. Antworten auf folgende Fragen, können mir helfen, das Mittel (es gibt 1000ende Verschiedene) besser einzugrenzen:
Welche Probleme hat das Tier?
Wann haben diese begonnen und was hat man bisher dagegen unternommen?
Was war bei/ vor Beginn der Krankheit los?
Veränderungen im Umfeld?
Wann waren die letzten Impfungen oder tierärztlichen Behandlungen und wogegen?
Neigt Ihr Tier zu irgendwelchen Erkrankungen häufiger?
Mag es bestimmte Dinge sehr gerne oder gar nicht z. B. angesehen zu werden/ angefasst zu werden/ bestimmtes Futter/ Dunkelheit/ Halsband etc.?
Wie ist der Charakter des Tieres?
Wie ist sein Temperament?
Wie verhält es sich genau bei Begegnungen mit Menschen und anderen Tieren?
Hat es vor etwas Angst?
Wie ist sein Schlaf?
Futterverhalten/ Trinkverhalten
Wird das Verhalten oder die Krankheiten unter irgendwelchen Umständen besser oder schlimmer z. B. bei Wärme/ Kälte/ Regen/ Schnee/ Schimpfen/ Schreck/ Geräusche/ Trost etc. Antworten auf all diese Fragen und viele weitere, sind sehr hilfreich!

Preise

Homöopathische Erstanamnese

> bei chronischen Erkrankungen

> bei länger bestehenden Verhaltensproblemen


inkl. Mittel und schriftl. Gabehinweise

60 €*

Homöopathische Behandlung

> im akuten Krankheitsfall

> bei akut auftretenden Verhaltensproblemen


inkl. Mittel und schriftl. Gabehinweise

60 €*

Folgeverschreibung

Kontakt telefonisch oder per Mail

30 €

Als Begleitbehandlung

> z. B. im Rahmen einer osteopathischen Behandlung

> z. B. im Rahmen eines Einzeltrainings

40 €

* Wenn die Beratung bei Ihnen stattfindet

+15 €

Alle Preise sind im Anschluss an das erste Gespräch, vor der Auswertung zu bezahlen.

Termin buchen?