Swap your dog

Ja, wir geben zu, auch wir Trainer haben erstmal etwas sparsam geguckt, als eine Kundin diesen Vorschlag machte.
Doch gerade wir hätten es besser wissen müssen.

Was soll ein Hundetausch bringen?
Dem Menschen, der einen anderen Hund in die Hand gedrückt bekommen, bringt es in erster Linie eine neue Erfahrung. Es schult die Empathie, sich in ein neues, fremdes Wesen einzufühlen. Zudem ist es oft einfacher Gewünschtes an einem fremden Hund zu etablieren, weil eine hilfreiche emotionale Distanz vorhanden ist. Nicht zuletzt schult es allgemein den Umgang mit Hunden. Und wen nich mal über die Schulter schaue, kann ich vielleicht erkennen, wie ein anderer mit meinem Hund umgeht und u. U. besser mit Dingen klar kommt, die mir Schwierigkeiten bereiten oder eben auch nicht.
Dem Hund bringt es ein Gespräch mit einem Fremden und somit eine neue Erfahrung. Viele Hunde kletten sehr an ihren Haltern und das ist eine gut Möglichkeit, sie ein wenig zu lösen für eine gesündere Beziehung "Mit dir ist alles schöner, aber ohne Dich kann ich auch sein." wäre das gesunde Motto. Auch unsere Trainerhunde geben wir immer mal wieder einem Fremden in die Hand, was uns die Möglichkeit bietet, sie auch mal aus einer gewissen Distanz arbeiten zu sehen. Manchmal entdeckt man Dinge, die man am anderen Ende der Leine einfach nicht sehen kann.

Letztendlich ist es eine gute Erfahrung, wenn es gut aufgebaut ist. Und das tun wir selbstverständlich!

Themen


Swap your dog 1
Lesen von fremden Hunden

Swap your dog 2
Halte die Aufmerksamkeit des fremden Hundes

Swap your dog 3
Spaziergang mit einem fremden Hund

Swap your dog 4
Ohne Sicht zum fremden Halter mit dem fremden Hund Dinge üben

Swap your dog 5
Bringe einem fremden Hund etwas Neues bei