Von der Leine zum Führstrick

Ressourcenorientiertes Führtraining für Hundehalter mit Hilfe von Pferden

Wenn Luna ihre beste Freundin Bella sieht, ist kein Halten mehr! Jetzt ist spielen angesagt! Ach ja - Frauchen... Frauchen sieht nur noch zu, dass sie nicht hinterher fliegt.
Arko geht raus, um seine Macht zu demonstrieren, Brigitte zieht in den Krieg! In den Krieg mit Arko. Beide kämpfen um jeden Meter, an dem Arko mal nicht an der Leine zieht.

Kommt Ihnen das bekannt vor? Wenn wir in unseren Hunderunden manchmal jemanden mit Pferd treffen, das friedlich und aufmerksam neben seinem Besitzer hertrottet, sagt so mancher Hundeführer: "Ich wünschte, mein Hund würde so an der Leine laufen, wie dieses Pferd!"

Warum Führtraining mit Pferden?
Pferde organisierten sich als Fluchttiere in Gruppen, die dem einzelnen Tier größeren Schutz boten. Erfahrene ranghohe Tiere dirigierten das gemeinsame Handeln der Herde, durch feinabgestimmte Signale der Körpersprache.Was bringt das dem Hundehalter?
Da wir 600kg Pferd nicht durch körperliche Stärke oder Kommandos zurück halten können lehren, nötigen, helfen uns die Pferde auf unserem Workshop vormittags, uns auf unsere Führkompetenz zu besinnen.
Nehmen Sie die wieder entdeckte Führstärke nachmittags mit in die Hundearbeit.


TERMIN: Samstag, 22.06.2019 von 9.00 - 18.00Uhr
ORT: Angerkamp 4, 31311 Uetze
DOZENTINNEN: Sabine Schreek (https://pferdeseminar.com/) & Jennifer Gutmann
TEILNEHMERZAHL: 8 Personen + je ein Hund
INVESTITION: 120,-Euro (Ratenzahlung ist möglich und kann beim Buchungsvorgang ausgewählt werden)


GRUNDSÄTZLICHES ZUM ABLAUF: Um uns kennenzulernen, treffen wir uns zuerst bei Sabine Schreek in Uetze, unter der o. g. Adresse. In dieser Zeit (max. 30 - 60Min.) müssen die Hunde im Auto warten. Im Anschluss fahren wir mit den Autos eine kurze Strecke zu den Koppeln, wo die Pferde stehen, mit denen wir arbeiten werden. Bis die Pferde da sind, haben Sie Möglichkeit, Ihre Hunde kurz zu lüften und mit ihnen eine kleine Runde Gassi zu gehen.
Während wir mit den Pferden spazieren gehen und etwas über echte Führung in Theorie und Praxis lernen, müssen die Hunde wieder im Auto warten, sie können nicht mitgenommen werden. Der Ort wo wir parken ist auf jeden Fall schattig und ruhig gelegen, so dass Sie sich keine Sorgen machen müssen.
Nach einer Mittagspause, für die Sie sich bitte selbst Verpflegung mitbringen und die genug Zeit bietet, für all Ihre Bedürfnisse, arbeiten wir mit Ihren Hunden bzw. mit Ihnen am Hund.
Ca. um 17.00/18.00Uhr werden wir unseren Seminartag ausklingen lassen und wer mag, kann dann mit uns noch mitkommen und Essen gehen.