Spezialkurse

Immer der Nase nach

Nasenarbeit für Profis oder die, die es werden wollen...

EIN PAAR NASEN-FAKTEN

1. Hunde haben ca. 20 Milliarden Riechzellen - Menschen haben 25 - 200 Millionen Riechsinneszellen.

2. Dem Hund steht für die Duftanalyse ein Gehirnareal mit der Größe eines DIN A 4 Blattes zur Verfügung - uns gerade mal das einer Briefmarke. Das bedeutet, im Gehirn unserer Hunde wird ein ca. 50-facher Bereich für den Geruchssinn beansprucht, im Gegensatz zu uns.

3. 20 Minuten konzentriertes Riechen strengt den Hund an und so kann in dieser Zeit seine Körpertemperatur auf 40 Grad ansteigen.

4. Der Hund kann Stereo riechen und ist somit in der Lage den Ursprungsstandort eines Geruchs zu lokalisieren. So wie wir normalerweise wissen, aus welcher Richtung ein Geräusch kommt.

5. Die Hundenase kann selektiv riechen. Das bedeutet, sie kann uninteressante Gerüche "ausschalten", damit sie sich ganz und gar auf die Interessanten konzentrieren kann. (das wünsche ich mir auch)

Kurzum, die Hundenase ist eines der wichtigsten Organe, welches dem Hund zur Verfügung steht.

Früher war dieser Sinn wichtig! Die Hunde haben Spuren gelesen und verfolgt, wußten aus welcher Richtung eine Gefahr droht oder haben den Weg nach Hause gefunden.
Heute braucht der Hund seine Nase kaum noch für ernsthafte Aufgaben.
Dabei lieben Hunde es, ihre Nase einzusetzen.

In diesem Kurs dürfen sie genau DAS und wir werden die Nase Eurer Hunde fördern und fordern.
In diesem Kurs werden wir uns zwei großen Themen witmen:
1. Dem Anzeigeverhalten bei verloren gegangenen Gegenständen, die nach Euch riechen. So könnt Ihr Eurem Hund zu Beispiel beibringen, dass er eine Fläche absucht und auf dieser einen verloren gegangenen Schlüssel anzeigt.
2. Der Geruchsunterscheidung. Euer Hund soll lernen aus verschiedenen Gegenständen oder Möglichkeiten, den einen Geruch heraus zu suchen, den wir vorgeben.

Und ja, das Riechen ist nicht das Thema. Dem Hund zu vermitteln, wie er sich verhalten soll, wenn er das ein oder andere heraus findet, wird es sein.
Was bedeutet das für Euch? Ihr müsst Lust haben, mit Eurem Hund auch in der Zeit zwischen den einzelnen Stunden zu trainieren, damit Ihr weiter kommt. Das ist also nicht einfach nur "ein Beschäftigungskurs"... Ihr solltet Lust haben, mit Eurem Hund durch Training ein Ziel zu erreichen. Dann seid Ihr hier richtig!

START: 10.10.2019 um 17.00Uhr (weitere Termine immer Donnerstags um 17.00Uhr)
DAUER DER TRAININGSEINHEIT: 45 - 60 Minuten
KURSDAUER: 8 Stunden
INVESTITION: 120,-Euro
MIN./MAX. TEILNEHMERZAHL: 8 Mensch-Hund-Teams
VORAUSSETZUNGEN: Teilnahme immer für einen Menschen mit einem Hund (Mehrhundehalter sollten sich für einen Hund entscheiden), die Handhabung des Clickers muss Euch geläufig sein, Euer Hund muss die Grundkommandos sicher beherrschen
TRAINERIN: Jennifer Gutmann

Mantrailing "Richtig-Wichtig"-Kurs

Richtig wichtig, das sind die Dinge die zum Erfolg eines Trail führen.

Die Übung mit der Leine, Aufbau von Motivation und Regulierung von Stress.

Kommunikation, aber nur so viel wie nötig und so wenig wie möglich.

Anzeigen und belohnen, auch bei negativen Orten oder verlorenen Spuren.

Dieser Kurs ist für alle die etwas Trail-Erfahrungen haben oder schon länger Spaß an der Personensuche haben, hier und da aber etwas ändern möchten.


INHALT:
Kommunikation während des Trail´s
Aufbau von positiven und negativen Kommandos
Aufbau des Stop & Go, Unterbrechung und Fortsetzung des Trail`s
Leinenhandling und Trail-Tempo
Negativ Anzeige und Anzeige Art
Belohnung und Motivation
Kreuzungen und Flächen
Kurze Trails

DAUER: 5 Stunden á 60 - 90 Min.

INVESTITION:
90,-Euro

TRAINER/IN
:Peter Weise

NÄCHSTER START:
Noch steht kein Termin fest, wenn Sie Interesse haben, füllen Sie bitte unser Anmeldeformular aus.