Spezialkurse

Aufmerksamkeitstraining

Was ist der Schlüssel zu einem jederzeit abrufbaren Hund, zu einem leinenführigen Hund, zu einem ansprechbaren Hund, zu einem kooperativen Hund?
Ganz einfach!! AUFMERKSAMKEIT!!
Ganz einfach und doch so schwer. Egal, ob im Einzeltraining, in Gruppen oder Kursen, eines der Hauptthemen ist immer wieder "Wie bekomme ich die Aufmerksamkeit meines Hundes". Genau mit diesem Thema befasst sich dieser Kurs nun eingehend.Erwartet in diesem Kurs NICHT, dass wir eine Übung nach der anderen machen. Wir werden uns in den Stunden oft nur mit einer Übung beschäftigen und diese aufbauen und vertiefen und wenn möglich sogar generalisieren, denn Geduld, Ruhe und Konsequenz ist die Grundvoraussetzung für ein gutes Aufmerksamkeitstraining.


INHALTE:

Lass das - tue das (das Schachbrett)
Bleib einfach stehen
Beweg dich ruhig und langsam
Schau mich an
Führung übernehmen
Respekt einfordern

DAUER:
5 Trainingseinheiten 45 - 60Min.

INVESTITION:
75,-Euro

TRAINER/IN:
Jennifer Gutmann

NÄCHSTER START:
nächster Kursstart steht noch nicht fest

VORAUSSICHTLICHE TERMINE:


ERSATZTERMINE, FALLS AUS ORGANISATORISCHEN GRÜNDEN ODER WETTERTECHNISCH MAL EINE STD. AUSFALLEN MUSS:


Abrufkurs

Wünschen wir uns nicht alle einen Hund, der, so wie der Hund auf dem Bild, auf Ruf oder Pfiff, ohne viel nachzudenken, in gestrecktem Galopp freudig auf uns zugelaufen kommt?

Um das zu erreichen, brauchen auch Hund, die tendenziell gut abrufbar sind (z. B. ohne Ablenkung) meistens nochmal Basics und die Halter übrigens auch.

Denn dass ein ehemals ganz gut funktionierende Abruf auf einmal nicht mehr so gut funktioniert, liegt oft am Faktor Mensch!

INHALT:
  • ein bißchen Theorie
  • Aufbau eines Premiumabrufsignals
  • Schnelles Umdrehen
  • Training unter Ablenkung
  • Superschlachtruf & Pfeifentraining

DAUER:

5 Stunden á 45 - 60 Min.

INVESTITION:

75,-Euro

TRAINER/IN:

Jennifer Gutmann

NÄCHSTER START:

*steht noch nicht fest*

Antijagdkurs-Basics

Wer einen Hund mit Freude am Jagen hat, geht selten entspannt spazieren.

In zwei aufeinander aufbauenden Kursen möchte ich Ihnen zeigen, dass es durchaus möglich ist, einen Jäger zu kontrollieren.

Im ersten Kurs geht es um Basics, die jeder Hund beherrschen MUSS, wenn eine Kontrolle bei Wildkontakt möglich sein soll.

Teams die bei uns bereits die Kurse Basis 1, Basis 2 und F1 absolviert haben, benötigen den Antijagdkurs-Basics nicht unbedingt. Jedem Anderen, empfehlen wir eine Teilnahme!

INHALT:

  • Blick einfangen
  • Aufbau eines Negativmarkers
  • Achte auf mich
  • Bleiben üben
  • Entspannt bleiben

DAUER:

4 Stunden á 45 - 60 Min.

INVESTITION:

60,-Euro

TRAINER/IN:

Jennifer Gutmann

NÄCHSTER START:

07.11.2018 um 17.00Uhr (noch 3 Plätze frei)

Antijagdkurs-Fortgeschrittene

Wenn Ihr Hund die Basics absolut sicher beherrscht, beschäftigen wir uns in diesem Kurs mit den Details.

Jetzt wollen wir Ihrem Hund klar machen, dass es nicht in Ihrem Sinne ist, wenn er alleine auf Jagd geht. Das Jagdverhalten Ihres Hundes soll weitesgehend kontrollierbar werden.

Nach und nach soll wieder ein entspannter Spaziergang, möglichst auch mal ohne Leine, gangbar werden.

INHALT:

  • Schleppleinentraining
  • Superschlachtruf
  • Wild anzeigen
  • Auf- und Ausbau des Abrufs
  • Umkehrsignal aufbauen
  • Sitz und Platz auf Entfernung
  • Arbeiten mit der Reizangel
  • Abbruchsignal
  • Gegenkonditionierung
  • Alternative Aufgaben

    DAUER:

    10 Trainingseinheiten

    INVESTITION:
    150,-Euro

    TRAINER/IN:
    Jennifer Gutmann

    NÄCHSTER START:
    Mittwoch, 09.01.2019 um 17.00Uhr (noch 4 Plätze frei)

    Antiköder-Basics

    Es gibt sie: Sowohl Hunde, die einfach alles vom Boden aufnehmen, was nur entfernt Fressbar sein könnte, als auch Menschen, die das nutzen und z. B. rattengiftverseuchte Köder auslegen, um unseren Vierbeinern zu schaden.

    Sie und Ihr Hund sind dem nicht hilflos ausgeliefert!

    Wir trainieren mit Ihnen und sorgen dafür, dass Ihr Hund in Zukunft liegen läßt, was er findet.


    Wenn Sie unseren Antiköder-Basic  absolviert haben, können Sie das Erlernte in dazu passenden Themenstunden im Alltag unter stärkerer Ablenkung üben. In diesem Basic-Kurs lernen Sie auch wirklich nur die Basisgrundsteine auf dem Platz. Da Hunde aber stark ortsbezogen lernen und wir natürlich auch den Alltag üben wollen, sind Sie im Anschluss an den Kurs in den Themenstunden gut aufgehoben.

    Sind Sie der Meinung, dass Sie einen Basic-Kurs nicht benötigen und Sie wollen lieber gleich in die Themenstunden einsteigen? Dann kontaktieren Sie uns bitte, in einigen Fällen ist dann ein kurzes Check up vorab nötig, damit alle Beteiligten auch Spaß an ihren Stunden haben.

    INHALT:

    • Aufbau des Anzeigeverhaltens mit wenig Schmackhaftem auf dem Hundeplatz
    • Aufbau des Anzeigeverhaltens mit Leckerein auf dem Hundeplatz
    • Konditionierung eines sicheren Abbruchs

      DAUER:

      3 Stunden á 45 - 60 Min.

      INVESTITION:

      45,-Euro

      TRAINER/IN:

      Jennifer Gutmann

      NÄCHSTER START:

      *steht noch nicht fest*

      WEITERFÜHRENDE ANGEBOTE ZU DIESEM THEMA:

      Antiköder Themenstunden

      Begegnungstraining

      Gleich gehts wieder los! Luna sieht den anderen Hund schon. Und zack stellt sie sich auf die Hinterbeine und bellt und keift, was das Zeug hält, bis der andere Hund vorbei ist. Sobald das der Fall ist, benimmt Luna sich, als wäre nie was gewesen und auch ohne Leine wäre das nicht passiert.

      Sprüche wie: "Den müssen sie aber mal erziehen!" oder "Typisch kleiner Hund!" sind für Frauchen Sabine keine Seltenheit und somit meidet sie die Öffentlichkeit immer mehr. Dabei war das mal anders gedacht.

      Kommt Ihnen bekannt vor? Vielleicht ist Ihre "Luna" auch gar nicht klein, sondern ein großer Hund? Vielleicht ist "Luna" ein Rüde und die Sprüche sind auch anders?

      Das Gefühl ist aber oft ähnlich. Das Herz rutscht schon in die Hose, wenn ein anderer Hund in Sicht kommt. Spaziergänge sind nicht mehr entspannt. Das Verhalten des Hundes ist einem peinlich und man weiß nicht, wie man damit umgehen soll.

      Soll es nicht wieder entspannt werden? Seit 2006 sind Leinenpöbler unsere Hauptkunden. Dementsprechend haben wir sehr viel Erfahrung und ein gutes Trainingssystem entwickelt, um für jeden eine Entlastung im Alltag herzustellen und für viele das Pöbeln auch so gut wie gänzlich einzustellen.


      INHALT:

      • Theoriestunde
      • sicheres Führen
      • Abbruchsignale
      • Kommando "Dahinter" & "Seitenwechsel"
      • weitere Alternativverhaltensweisen
      • Training im Alltag

        DAUER:

        7 Stunden á 45 - 60 Min.

        MIN./MAX TEILNEHMERZAHL:

        *AUSGEBUCHT*
        Sie haben Interesse an diesem Kurs? Dann füllen Sie uns gerne ein Formular unter KONTAKT aus. Bei genug Interessen, können wir nach einem neuen Termin schauen.

        INVESTITION:

        105,-Euro

        TRAINER/IN:

        Jennifer Gutmann

        NÄCHSTER START:

        Donnerstag, 22.11.2018 um 19.00Uhr

        Mantrailing "Richtig-Wichtig"-Kurs

        Richtig wichtig, das sind die Dinge die zum Erfolg eines Trail führen.

        Die Übung mit der Leine, Aufbau von Motivation und Regulierung von Stress.

        Kommunikation, aber nur so viel wie nötig und so wenig wie möglich.

        Anzeigen und belohnen, auch bei negativen Orten oder verlorenen Spuren.

        Dieser Kurs ist für alle die etwas Trail-Erfahrungen haben oder schon länger Spaß an der Personensuche haben, hier und da aber etwas ändern möchten.


        INHALT:
        Kommunikation während des Trail´s
        Aufbau von positiven und negativen Kommandos
        Aufbau des Stop & Go, Unterbrechung und Fortsetzung des Trail`s
        Leinenhandling und Trail-Tempo
        Negativ Anzeige und Anzeige Art
        Belohnung und Motivation
        Kreuzungen und Flächen
        Kurze Trails

        DAUER: 5 Stunden á 60 - 90 Min.

        INVESTITION:
        90,-Euro

        TRAINER/IN
        :Peter Weise

        NÄCHSTER START:
        Noch steht kein Termin fest, wenn Sie Interesse haben, füllen Sie bitte unser Anmeldeformular aus.

        Small Talk

        Wenn unsere Hunde untereinander kommunizieren, dann tun sie das fast ausschließlich über ihre Körpersprache. Sie schicken ihr tierisches Gegenüber weg, mit nur einem Blick. Sie zeigen, wenn sie sich freuen, mit einer Mimik, die sogar wir Menschen verstehen. Oft hat man das Gefühl, Hunde verstehen uns und wissen, was wir als nächstes Tun, bevor wir es wissen.In diesem Kurs wollen wir uns mit genau den Signalen beschäftigen, die wir unbewußt aussehen und versuchen sie besser zu verstehen und zu nutzen, damit unsere Hunde uns noch besser verstehen - und wir sie übrigens auch.Wir wollen die Fragen klären, welche körpersprachlichen Aspekte wir nutzen können und wie unsere Hunde sie verstehen. Kommunikation kann nur dann funktionieren, wenn bei B ankommt, was A versucht zu vermitteln.

        INHALTE:

        * Kopf
        * Arme
        * Körper
        * Beine
        * Kongruenz von Körpersprache & Gefühl
        * Einladung, Wegschicken & Abbruch mit Hilfe der Körpersprache
        * Konflikte klären mit Hilfe der Körpersprache
        * Führung über Körpersprache
        * Auslastung mit Hilfe von körpersprachlichem Training

        MIN./ MAX. TEILNEHMERZAHL:
        min. 3 TN/ max. 6 TN

        DAUER:
        6 Trainingseinheiten 45 - 75Min.

        INVESTITION:
        90,-Euro

        TRAINER/IN:
        Jennifer Gutmann

        NÄCHSTER START:
        *ausgebucht* Freitag, 28.09.2018 um 17.15Uhr

        VORAUSSICHTLICHE TERMINE:
        28.09. um 17.15Uhr // 05.10.2018 um 17.15Uhr // 12.10. um 17.15Uhr // 26.10. um 17.15Uhr // 02.11. um 17.15Uhr // 09.11. um 17.15Uhr

        ERSATZTERMINE, FALLS AUS ORGANISATORISCHEN GRÜNDEN ODER WETTERTECHNISCH MAL EINE STD. AUSFALLEN MUSS:
        23.11. um 17.15Uhr // 30.11. um 17.15Uhr //